Unser Schützenfest 2020 wird wegen der Corona-Krise nicht stattfinden!

Mitteilung und Information zum Schießbetrieb an die Sportschützen des BSV Drüpplingsen e. V.

Nachdem das Schießtrainung über mehrere Wochen eingestellt werden musste, haben wir jetzt die Möglichkeit seitens der Behörden erhalten, unsere Schießanlagen wieder zu nutzen.

Natürlich nur unter Berücksichtigung der Corona Hygiene- und Kontaktbestimmungen.

Wir werden mit dem Übungsbetrieb ab Montag, den 25.05.2020 beginnen. Dabei ist von den teilnehmenden Personen folgendes zu beachten:

Allgemeines

  • Vermeiden von Körperkontakt
  • Keine Ansammlungen oder Warteschlangen
  • Einhaltung des Mindestabstandes zu anderen Personen von mindestens 1,5 m
  • Mund-Nasen-Schutz mitführen
  • Kein Umkleiden, o.ä.
  • Kein Getränkeausschank
  • Händedesinfektion zu Beginn

Speziell zum Übungsbetrieb Montags und Mittwochs (Kurzwaffe):

  • Es wird nur auf 2 Bahnen gleichzeitig geschossen.
  • Schießen nur nach vorheriger Anmeldung!
  • Anmeldung bei Udo Jodat telefonisch unter 02371-46845
    in der Zeit von Montag, 18.05.20 bis Donnerstag, 21.05.20,
    jeweils zwischen 18:30 h und 21:00 h.
  • Das Schießen für eine Person ist auf 15 Minuten begrenzt, damit wir möglichst vielen das Schießen ermöglichen können.
  • Jeder sollte also pünktlich zu seinem Termin erscheinen. Nach dem Schießen soll zur Vermeidung von Kontakten kein weiterer Aufenthalt erfolgen.
  • Schießen nur mit der eigenen Waffe. Keine Ausgabe von Vereinswaffen. Keine Weitergabe von Waffen. Wer also keine eigene hat, kann im Moment noch nicht teilnehmen.
  • Neueinweisungen und spezielle Betreuungen sind aufgrund des zu vermeidenden Kontakts im Moment nicht möglich.
  • Die Standgebühr bitte passend bereithalten.

Übungsbetrieb Donnerstags Langwaffe:

  • Erstmalig am 28.05.2020.
  • Ebenfalls Anmeldung erforderlich, unter 0179 6488140 bei Dirk Meermann
  • Es gelten die gleichen Abläufe wie vorgenannt, auch nur Schießen auf 2 Bahnen.
  • Da der Andrang hier geringer ist, wird die Dauer für den Einzelnen auf 30 Minuten festgelegt.
  • Luftgewehrschießen
    Beim Luftgewehrschießen sind keine zeitl. Reglementierungen erforderlich, da ausreichend Platz und Bahnen vorhanden sind.

Ich bitte jeden um Verständnis, dass wir diese Rahmenbedingungen vorgeben müssen. Das ist nicht ideal, geht aber leider im Moment nicht anders. Den Anweisungen der aufsichtführenden Personen ist uneingeschränkt Folge zu leisten. Über sich verändernde Bedingungen werden wir natürlich ergänzend berichten.

Mit Schützengruss in der Hoffnung auf gutes Gelingen

Heinrich Thier
-Oberst-